Jugendbeteiligung in Niesky

Niesky wants YOUth

Mit der Gründung einer Steuer- und Entwicklungsgruppe (SEG) für kommunale Jugendbeteiligung in und um Niesky treffen sich seit Herbst 2017 Vertreter verschiedenster Institutionen, Schulen, Vereinen und Privatpersonen, um das Projekt „Jugendgerechtigkeit als Standortfaktor – Durch Jugendbeteiligung Kommunen stärken“ zu verwirklichen und zu etablieren.

Mit Unterstützung vom Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. gelang es in den letzten Treffen, die Rahmenbedingungen für die Jugendbeteiligung konkret für Niesky zu entwickeln.

Das langfristige Ziel der SEG ist es, nachhaltige Strukturen in Niesky zu schaffen, die es jungen Menschen ermöglicht, sich zu beteiligen und künftig eigene Projekte für die Jugend zu entwickeln und umzusetzen. Dabei soll die SEG unterstützend wirken und den Kindern & Jugendlichen zunehmend eigenständige Verantwortlichkeiten übertragen, damit die Selbstwirksamkeitserfahrungen dieser gestärkt werden.

Nächstes Treffen mit Jugendlichen:          25.10.2018, 18.00 Uhr, im Jugendzentrum H.O.L.Z.

Mitglieder der SEG

gruppenfoto



IMG 1929

Reno Güntner

IMG 1931

Jens Zschernig
Jugendring OL e.V. - FlexJuMa

IMG 1933

Erick Muhl
Schüler Medizinische Berufsfachschule Niesky

IMG 1935

Bianka Bönsch

IMG 19412

Torsten Schröpfer
MJA und Soziokultur e.V.

IMG 1943

Milena Reinett
Schülersprecherin Oberschule Niesky

IMG 1946

Nico Silbe
Schülersprecher FSG

IMG 1950

Manuela Günzel
Oberschule Niesky

IMG 1955

Doreen Nitsche
LSV Niesky e.V.

IMG 1963

Gritt Hubatsch
Jugendring OL e.V. - Präventive Jugendarbeit

IMG 1964

Annette Wolff
Medizinische Berufsfachschule Niesky

IMG 1967

Andrea Konschak
Friedrich-Schleiermacher-Gymnasium

IMG 1976

Fanny Schumann
MJA und Soziokultur e.V.

IMG 1980

Andreas Kagelmann
Stadtrat DIE LINKE

IMG 2003

Heike Schönfelder
Stadtverwaltung Niesky

Erreichbar sind wir unter jugendbeteiligung@niesky.de oder sprecht uns einfach direkt an.