Ab 18.12.2018 können in der LEADER-Region Östliche Oberlausitz wieder Projekte eingereicht werden - diesmal werden Ideen für den ländlichen Raum mit einem Gesamtbudget von        ca. 1,1 Mio. Euro unterstützt.  
Gleich zwei Aufrufe starten gleichzeitig, jedoch mit unterschiedlichen Laufzeiten. Ideen, die die touristische Infrastruktur stärken (Maßnahme D 1.2) müssen bis spätestens 31. Januar 2019 bei            uns eingegangen sein, alle anderen Projekte aus den aufgerufenen Maßnahmebereichen A, B und C bis zum 7. März 2019. Die Auswahlsitzung findet hierfür am 04.04.2019 statt.
Um die Unterlagen bestmöglich auf die Förderformalitäten abzustimmen, ist es ratsam, dass sich die Projektträger vorab an das Regionalmanagement wenden, um das Vorhaben
zu konkretisieren und die grundsätzliche Förderfähigkeit zu prüfen. Die aufgerufenen Maßnahmen und weitere Informationen zu LEADER sind auf der Homepage der LAG
www.oestliche-oberlausitz.de zu finden. Unter der Rubrik Aufrufe sind alle notwendigen Formblätter ab dem 18.12.2018 bereitgestellt.
Für weitere Rückfragen und Beratungen steht das Regionalmanagement zur Verfügung. Für touristische Projekte wenden Sie sich bitte an Frau Klette.

Träger des LEADER-Prozesses in der Östlichen Oberlausitz ist die Touristische Gebietsgemeinschaft NEISSELAND.  

Büro LEADER-Regionalmanagement
Östliche Oberlausitz:
c/o Planungsbüro Richter + Kaup
Berliner Str. 21, 02826 Görlitz  

Ansprechpartnerinnen: Barbara Werling: 03581 / 70 49 655, werling@richterundkaup.de
Julia Nawroth: 03581 / 70 49 650, nawroth@richterundkaup.de
für touristische Projekte: Isabell Klette: 03581 / 32 901 41, isabell.klette@neisseland.de

logos leader