Ab dem 15.08.2019 können Projekteanträge in den Bereichen Tourismus und Naturpotenzial/Regionale Identität eingereicht werden. Dafür stehen der LEADER-Region 630.000 € zur Verfügung.  

Für Projekte in den Bereichen Beherbergungskapazität, touristische Infrastruktur sowie Marketingmaßnahmen im Tourismus steht wieder Budget zur Verfügung! Kommunen, Privatpersonen, Vereine und sonstige Antragsteller können ihre Projekte bis Anfang Dezember beim Regionalmanagement einreichen. Des Weiteren wird es Budget für Projekte zur Inwertsetzung alter land-, forst- und fischerwirtschaftlicher Gebäude sowie Maßnahmen, die zur Energieeinsparung, einem nachhaltigen Naturhaushalt und dem Herstellen von Erinnerungswerten beitragen, geben. Insgesamt stehen etwas mehr als  630.000 € bei diesem Aufruf zur Verfügung. Stichtag zur Einreichung ist der 05.12.2019.
Um die Unterlagen bestmöglich auf die Förderformalitäten abzustimmen, ist es ratsam, dass sich die Projektträger vorab an das Regionalmanagement wenden, um das Vorhaben zu konkretisieren und die grundsätzliche Förderfähigkeit zu prüfen. Die aufgerufenen Maßnahmen und weitere Informationen zu LEADER sind auf der Homepage der LAG www.oestliche-oberlausitz.de zu finden. Unter der Rubrik Aufrufe/Förderung sind alle notwendigen Formblätter ab dem 15.08.2019 bereitgestellt. Für weitere Rückfragen und Beratungen steht das Regionalmanagement zur Verfügung.

Träger des LEADER-Prozesses in der Östlichen Oberlausitz ist die Touristische Gebietsgemeinschaft NEISSELAND.  

Büro LEADER-Regionalmanagement
Östliche Oberlausitz:
c/o Planungsbüro Richter + Kaup
Berliner Str. 21, 02826 Görlitz  

Ansprechpartnerinnen: Barbara Werling: 03581 / 421 92 55, werling@richterundkaup.de
Julia Nawroth: 03581 / 421 92 50, nawroth@richterundkaup.de
für touristische Projekte: Isabell Klette: 03581 / 32 901 41, isabell.klette@neisseland.de

logos leader