Tipps und Infos rund um Niesky

Hinweise und Infos

Engagement sucht Arbeitsplatz!

Über 30.000 sächsische Schülerinnen und Schüler suchen Arbeitsplätze für einen guten Zweck. Unterstützen auch Sie Sachsens größte Jugendsolidaritätsaktion!
Am 26. Juni 2018 beteiligen sich bereits zum 14. Mal tausende junge Sachsen am Aktionstag von „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“. Mehr als 30.000 Schülerinnen und Schüler aus über 270 sächsischen Schulen engagieren sich für einen guten Zweck und suchen hierfür einen Arbeitsplatz.Das erarbeitete Geld wollen die jungen Menschen spenden, um damit soziale Projekte weltweit und in Sachsen zu unterstützen. Neben vier Projekten in Ghana, Tibet, Mosambik und auf den Philippinen, die sich vor allem der Verbesserung von Lebens-und Bildungsbedingungen widmen, kommt das Engagement außerdem ca. 200 lokalen Initiativen in den sächsischen Regionen zu Gute. Die Aktion ermutigt junge Menschen, sich aktiv an gesellschaftlichen Themen zu beteiligen und gibt ihnen die Möglichkeit, lokal und global Verantwortung zu übernehmen. Durch das Programm „genialsozial“ bekommen Jugendliche unkompliziert Einblick in verschiedene Berufsfelder und können erste Kontakte zur lokalen Wirtschaft knüpfen.Eine gute Gelegenheit, Anreize für berufliche Perspektiven in der Heimatregion zu entdecken. ArbeitgeberIn kann jedeR sein, egal ob Unternehmen, Vereine, öffentliche Einrichtungen oder Privatpersonen. Die SchülerInnen verrichten einfache Hilfstätigkeiten, die schon lange mal erledigt werden sollten und für die im Alltag oft die Zeit fehlt. Wenn Sie den Schülerinnen und Schülern Ihrer Region helfen möchten und einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen können, dann melden Sie sich einfach
in der Sächsischen Jugendstiftung unter 0351-323 71 90 12 oder stellen Sie Ihren Ein-Tages-Job unter www.saechsische-jugendstiftung.de/jobprofile online bereit.  

Hintergrundinformation Lokal und global Verantwortung übernehmen – das ist die Idee des Programms „genialsozial - Deine Arbeit gegen Armut“. Am Aktionstag, dem 26.06.2018 beteiligen sich über 30.000 Schülerinnen und Schüler aus über 270 sächsischen Bildungseinrichtungen. Mit dem erarbeiteten Geld werden Projekte der Entwicklungszusammenarbeit weltweit und soziale Initiativen vor Ort in Sachsen unterstützt. Zur Auswahl der Global-Projekte treffen sich jedes Jahr im Januar etwa 100 Botschafterinnen und Botschafter der beteiligten Schulen, um selbst zu entscheiden, welche Projekte mit dem erarbeiteten Geld gefördert werden sollen. 30% des Geldes fließen zurück an die Schulen, um gegen soziale Not vor der eigenen Klassenzimmertür aktiv zu werden.„genialsozial“ ist ein Programm der Sächsischen Jugendstiftung mit inhaltlicher Unterstützung durch das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e.V.; der Ostdeutsche Sparkassenverband und die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sind Hauptsponsor.
Ministerpräsident Michael Kretschmer ist Schirmherr dieser größten sächsischen Jugendsolidaritätsaktion.
Weitere Informationen unter www.genialsozial.de.    

Sächsischer Innovationsgeist im Großformat – die futureSAX-Innovationskonferenz 2018 im DDV Stadion

Sachsens Innovationen werden vor spektakulärer Kulisse prämiert: die Preisverleihung des futureSAX-Ideenwettbewerbs 2018 findet am 25. Juni im DDV Stadion statt,
Einreichungen werden noch bis zum 31. März berücksichtigt.  
Die diesjährige futureSAX-Innovationskonferenz erhält auch 2018 wieder einen einzigartigen Veranstaltungsort.
Am 25. Juni werden junge Unternehmen sowie Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftskonzepte präsentieren, netzwerken und auf Investorensuche gehen.
Wie in den Vorjahren stellen im Rahmen der Konferenz auch alle Teilnehmer des laufenden futureSAX-Ideenwettbewerbs aus. 
Für diesen können sich Interessierte noch bis zum 31. März bewerben. Dabei sollte die Gründung nicht länger als drei Jahre zurückliegen
oder innerhalb der nächsten zwei Jahre geplant sein. Der branchen- und technologieoffene futureSAX-Ideenwettbewerb hat sich in seiner über 15-jährigen Geschichte
zu Sachsens größtem Gründerwettbewerb etabliert und lockt die Start-ups u.a. mit insgesamt 30.000€ Preisgeld.
Die Konferenz ist nicht nur fester Bestandteil der sächsischen Gründerszene, sondern des gesamten Innovationsökosystems.   

Weitere Informationen u. a. zu den Bewerbungsmodalitäten sowie die Wettbewerbsunterlagen finden Sie unter www.futuresax.de/wettbewerbe.

futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, gibt Gründern und Unternehmen aus Sachsen Wachstumsimpulse,
vernetzt branchenübergreifend Innovatoren und unterstützt den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.
Zur Finanzierung des Wachstums bietet futureSAX Gründern und Unternehmern zahlreiche Kontaktmöglichkeiten mit Kapitalgebern.
futureSAX ist eine Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und firmiert jetzt als futureSAX GmbH.
Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Wirtschaftsförderung Sachsen.
Geschäftsführerin ist Marina Heimann. Der Sitz der futureSAX GmbH ist die Anton-Graff-Straße 20 in 01309 Dresden.  

Die 17. Sternradfahrt des Landkreises Görlitz führt nach Rothenburg/O.L.  

Am 5. Mai ist es so weit. Dann werden wieder tausende Radfahrbegeisterte in die Pedale treten und quer durch den Landkreis Görlitz zum zentralen Zielort fahren.
Diesmal geht es nach Rothenburg/O.L. Elf Touren führen sternförmig zum zentralen Ziel. Zusätzlich wird ein Rundkurs angeboten. Die kürzeste Tour ist 26 Kilometer
lang und die längste 81 Kilometer. Mit Leknica, Wegliniec, Zgorzelec und Hradek nad Nisou werden auch Startpunkte für unsere Nachbarn in Polen und Tschechien eingerichtet.
Entlang der Strecken freuen sich zahlreiche Stempelstellen auf die Pedalritter. Viele von ihnen bieten Getränke und einen Imbiss zur Stärkung an.
Manche bereiten sogar kulturelle Einlagen vor. Ein Zwischenstopp lohnt sich auf jeden Fall auch für einen Stempel im Teilnahmepass.
Wer mindestens drei Stempel gesammelt hat, nimmt automatisch an der Tombola teil. Ein Trekkingrad lockt dabei als Hauptpreis.  

Die Sternradfahrt steht in diesem Jahr im Zeichen zweier Jubiläen. Zum einen feiert die Gastgeberstadt ihr 750-jähriges Jubiläum,
zum anderen wird der Landkreis Görlitz zehn Jahre jung. Die Sternradfahrt ist im Jahresprogramm beider Jubilare ein wichtiger Höhepunkt.
Auf dem Schlossplatz in Rothenburg/O.L. wird den Radfahrern und Besuchern ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Spiel und Spaß geboten.
So präsentieren sich die Tanzgruppe des Martinshofs und die Tanzgruppe des Kindergartens Sonnenhügel.
Für Stimmung auf dem Platz sorgt der Rothenburger Spielmannszug und die Gesangsgruppe Kapela Pogranicze, die volkstümliche Musik aus dem Nachbarland zu Gehör bringt.
Wer neugierig ist, kann an den stündlichen Gruft- und Kirchenführungen teilnehmen oder im Museum die Stadtgeschichte erleben.
Natürlich wird am Zielort auch wieder für ausreichend Verpflegung gesorgt sein.  

Auch in diesem Jahr stehen wieder Busse für den Rücktransfer zur Verfügung. Plätze sind bis zum 30. April über die Internetseite der Sternradfahrt buchbar.
Dann finden die Radfahrer dort auch die Streckenkarten und Teilnehmerpässe sowie die GPX-Tracks aller Touren.  

www.sternradfahrt.de  

Ansprechpartner für weitere Informationen: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH (ENO) Servicestelle Tourismus und Freizeit
Maja Daniel-Rublack
E-Mail: maja.daniel@wirtschaft-goerlitz.de
Telefon 03581 32 901-21                                                                                              

Mehrere Millionen Euro für Vereine

Vereinen aus dem Landkreis Görlitz wird die Möglichkeit geboten, gemeinsame Vorhaben mit Tschechien und Polen über EU-Fördermittel anteilig als Kleinprojekt zu finanzieren. Maximal 85 % der Kosten können erstattet werden. Fördersummen bis zu 15.000 € im tschechischen und bis zu 20.000 € im polnischen Programm sind möglich.

Erleichtert hat sich die Abrechnung. Für Personalkosten und Verwaltungsausgaben werden Pauschalen gewährt, für die keinerlei Nachweis erforderlich ist. Wichtig ist, dass der Schwerpunkt auf Begegnungen liegt und diese mit einem Partnerverein oder einer anderen Institution im Nachbarland geplant und umgesetzt werden.

Beratungen in der Geschäftsstelle in Zittau können jederzeit vereinbart werden. Natürlich kommen wir auch gern direkt zu Ihnen, sprechen Sie uns einfach an. Die Mitarbeiter der Euroregion Neisse beraten Sie bei der Antragstellung, begleiten die Umsetzung und Abrechnung der Projekte.

Euroregion Neisse e.V.
Hochwaldstraße 29
02763 Zittau
Telefon: 03583 57500
E-Mail: geschaeftsleitung@euroregion-neisse.de

mystipendium.de

myStipendium.de hilft Schülern und Studierenden kostenlos, ein auf das individuelle Profil passendes Stipendium zu finden. Mit einer Auswahl aus über 2.300 Stipendien im Gesamtwert von 610 Mio. €/Jahr gilt myStipendium als die größte Stipendiendatenbank Deutschlands und verfolgt das Ziel, Schüler und Studierende abseits der gängigen Elite zu fördern. Auf myStipendium.de werden deshalb jedem Nutzer per Matching-Verfahren nur jene Stipendien angezeigt, die auf den Lebenslauf passen. Zudem liefert die Plattform zahlreiche Artikel und Vorlagen zum Thema Stipendienbewerbung sowie Studienfinanzierung.

Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online beantragen

Seit dem 1. September 2014 können Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online im Internet beim Bundesamt für Justiz beantragt werden. Voraussetzung hierfür sind der elektronische Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät.

Das Bundesamt für Justiz stellt dafür folgende pdf-Datai zum Download zur Verfügung:

Flyer herunterladen

Ehrenamt

Es gibt zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren oder an bürgerschaftlichem Engagement interessiert sind und zugleich eine Vielzahl von Vereinen, Organisationen und Initiativen, die Engagierte suchen.
Nachfolgender Link führt Sie auf die Internetseite der sächsischen Staatsregierung und hält zahlreiche Informationen und Tipps zum Thema bürgerschaftliches Engagement bereit.

www.ehrenamt.sachsen.de