Bewerbung zum Nieskyer Weihnachtsmarkt 2020  

09.07.2020

Das Jahr 2020 ist ein sehr anspruchsvolles Jahr für uns alle und dennoch bitten wir Sie schon heute an unseren Nieskyer Weihnachtsmarkt zu denken. Bewerbungsschluss für Sie als Händler zum diesjährigen Weihnachtsmarkt ist der 21. September 2020. Ihre Bewerbungen senden Sie an die Stadtverwaltung Niesky, SG Ordnung und Sicherheit, Muskauer Straße 20/22 in 02906 Niesky. Geben Sie dabei Ihr Warenangebot, den Platzbedarf (Länge, Tiefe, Höhe des Standes) und den Bedarf an Energie in KW an. Wasser kann nicht bereitgestellt werden. Bitte teilen Sie uns Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail für eventuelle Rückfragen, ein schnelles Zusenden von Informationen, den Vertragsunterlagen, der Rechnung usw. mit. Wir senden Ihnen auch gern ein Bewerbungsformular zu oder Sie laden es sich herunter.  

Der kleine Weihnachtsmarkt findet von Montag, dem 30.11.2020 bis Freitag, dem 4.12.2020 täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr statt.
Gibt es genügend Bewerber, verlängert sich dieser weiterhin von Montag, dem 7.12.2020 bis Freitag, dem 11.12.2020
Am 5.12. und 6.12.2020 ist der traditionelle Weihnachtsmarkt, Samstag von 14.00 bis 22.00 Uhr und Sonntag von 14.00 bis 20.00 Uhr für die Besucher geöffnet.  

Für Rückfragen stehen wir Ihnen zu den Sprechzeiten unter Tel. Nr. 03588 28 26 23, Fax Nr. 03588 28 26 81 oder E-Mail: gewerbe@niesky.de zur Verfügung.  

Wir hoffen alle, dass der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfinden kann und nicht durch Corona ausfallen muss. Bleiben wir optimistisch!  

Ursula Popp, SG Ordnung und Sicherheit

Regelung für Reisende aus Regionen mit erhöhtem Infektionsgeschehen

03.07.2020

Auf Basis der gemeinsamen Vereinbarungen der Bundesländer und der Bundesregierung über den Umgang mit Reisenden aus Landkreisen und Städten mit einer stark erhöhten Zahl von Coronavirus-Infektionen erlässt der Freistaat Sachsen eine entsprechende Regelung. Demnach dürfen Personen aus einem Landkreis, einer Kreisfreien Stadt im Freistaat Sachen oder im Bundesgebiet oder Personen aus Stadtstaaten mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage in einer Beherbergungsstätte oder einem Beherbergungsbetrieb nur dann untergebracht werden, wenn sie über ein ärztliches Zeugnis verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine Testung in einem zertifizierten Labor stützen, die höchstens 48 Stunden vor der Anreise vorgenommen worden ist. Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko werden durch das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt festgelegt und auf der Internetseite www.coronavirus.sachsen.de bekanntgegeben.

Festgeschrieben ist diese Vorschrift in Paragraf 3 Absatz 3 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 25. Juni 2020. Diese tritt am 27. Juni 2020 in Kraft und gilt bis einschließlich 17. Juli 2020.

Neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen

30.06.2020

Ab dem 29. Juni 2020 besteht für Kinderkrippen, Kindergärten und die Kindertagespflege wieder die Möglichkeit, zum Regelbetrieb unter Corona-Schutzmaßnahmen zurückzukehren. Mit der neuen Allgemeinverfügung vom 23. Juni 2020 zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen können in den Kindertageseinrichtungen wieder Veranstaltungen wie etwa Elternabende, Konferenzen, Elterngespräche oder Gremiensitzungen unter Einhaltung allgemeiner Hygieneregeln und Abstandsgebote durchgeführt werden.

Die Corona-Schutzmaßnahmen in der Übersicht:

  • Tägliche Gesundheitsbestätigung,
  • Tragen einer Mund-Nasenbedeckung (betreute Kinder und Personal ausgenommen),
  • Abstandsregeln in Bring- und Abholsituationen,
  • Einhaltung der Hygienemaßnahmen,
  • Dokumentation der Kontaktpersonen.

Bis zu den Sommerferien gilt der eingeschränkte Regelbetrieb weiterhin für Grundschulen, Horte und weiterführende Schulen. Die neue Allgemeinverfügung tritt am 29. Juni 2020 in Kraft und endet mit Ablauf des 17. Juli 2020, dem letzten Schultag vor den Sommerferien. Weitere Informationen: https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-7074

Neue Verordnung zu Quarantänemaßnahmen

29.06.2020

Ab dem 27. Juni 2020 gilt die neue Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung. Danach müssen sich Einreisende aus Staaten mit hohem Infektionsrisiko in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die aktuelle Liste kann jeweils unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html eingesehen werden.

Einreisende haben sich über die Quarantänepflicht eigenständig zu informieren und abzusondern, ohne dass es einer Anordnung bedarf. Sie müssen unverzüglich das Gesundheitsamt informieren. Dafür steht ein Online-Formular auf der Internetseite des Landkreises Görlitz unter https://www.kreis-goerlitz.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?modul_id=34&record_id=111049 bereit. Zudem besteht die Möglichkeit, die Meldung über das Bürgertelefon 03581 663-5656 vorzunehmen bzw. weitere Informationen zu erhalten. Wer sich nicht bzw. nicht unverzüglich beim Gesundheitsamt meldet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bewehrt ist.

Neue Corona-Schutz-Verordnung

29.06.2020

Im Freistaat Sachsen gelten die drei wesentlichen Grundlagen zur Verhinderung von Infektionen mit dem Corona-Virus auch künftig weiter: Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot von 1,50 Meter zwischen Personen im öffentlichen Raum sowie die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, von Reisebussen und regelmäßigen Fahrdiensten sowie im Einzelhandel. Ab dem 27. Juni sind Familienfeiern außerhalb des privaten Bereichs z.B. in Gaststätten mit bis zu 100 Personen zugelassen.

Alle anderen Vorschriften der aktuell bis 26. Juni 2020 geltenden Corona-Schutz-Verordnung bleiben gültig.

Der Mindestabstand von 1,5 Metern gilt nicht in Kindertageseinrichtungen, in Schulen und bei schulischen Veranstaltungen. 

Die Rechtsverordnung vom 25. Juni 2020 gilt vom 27. Juni 2020 bis einschließlich 17. Juli 2020.

Wiederöffnung Rathaus  

10.07.2020

Das Rathaus ist wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Es gelten die regulären Sprechzeiten von Dienstag bis Donnerstag.

Achtung!

Aufgrund des großen Andrangs ist in den Bereichen Einwohnermeldeamt und Standesamt dennoch eine vorherige Terminabsprache zwingend nötig!

Die aktuellen Bestimmungen zu Schutzmaßnahmen sind nach wie vor einzuhalten. Dazu zählt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die Beachtung der Abstandsregeln (min. 1,5 Meter) und die Einhaltung der Husten-Nies-Etikette (d. h. in die Armbeuge husten und niesen).

Badesaison eröffnet!

04.06.2020

Am 6. Juni 2020 startet das Waldbad Niesky mit der diesjährigen Badesaison. Nähere Informationen finden Sie hier.

Servicetag des Finanzamtes Görlitz in Niesky

07.07.2020

Aus aktueller Situation heraus findet der Servicetag in Niesky am Donnerstag, 16. Juli 2020, nicht statt.

Der voraussichtlich nächste Termin ist Donnerstag, 19. November 2020.

Bitte erkundigen Sie sich vor dem Termin, ob er stattfindet.

Einschränkung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern

14.05.2020

Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern auf dem Gebiet des Landkreises Görlitz mittels Pumpvorrichtungen für den eigenen Bedarf werden bis einschließlich den 30. September 2020 oder bis auf Widerruf untersagt. Ausgenommen von diesem Verbot sind gewerblich arbeitende Gärtnerei- und Landschaftsbaubetriebe sowie Wasserentnahmen zum Zwecke der Viehtränke. Die komplette Allgemeinverfügung des Landkreises Görlitz können Sie hier nachlesen.

Landkreis Görlitz, Landratsamt

Baugrundstücke

Die Angebote zu aktuellen Baugrundstücken finden Sie    hier